Input 18 – Have it all

Das klingt ganz schön utopisch: Glück und Erfolg, Selbstvertrauen, immer das Beste zu geben, Großzügigkeit zu leben, das zu teilen, was man teilen kann. Wirklich zu wissen, was das Wort Glück bedeutet und nur vom Herzen geleitet zu werden. Immer so behandelt zu werden, wie ein gern gesehener Gast. Und dazu noch Ruhe, Gelassenheit, dass das Beste vom heutigen Tag das Schlechteste vom morgigen sein soll. Weder Stress noch Unruhe, keine Besitztümer, aber gleichzeitig unermessliche Reichtümer. Und jeden Moment voll auskosten zu können.
Ja, klingt schon ganz schön utopisch. Und das ist mein Bild vom Reich Gottes. Einem Ort, wo genau das alles Wirklichkeit wird. Ich wünsche uns, dass wir dazu beitragen, dass für unsere Mitmenschen der ein oder andere Wunsch aus dem Lied Wirklichkeit wird. Denn damit wird auch jetzt schon das Reich Gottes Wirklichkeit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.